26Sep/20

BDR nominiert Saarländische-Mountainbiker für die WM in Leogang in Österreich

Von meinem Samsung Galaxy Smartphone gesendet.
Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) hat gestern sein Aufgebot für die Mountainbike-Weltmeisterschaften in Leogang in Österreich vom 7. bis 11. Oktober 2020
in der olympischen Cross-Country-Disziplin bekanntgegeben. Insgesamt werden 28 deutsche Sportlerinnen und Sportler, von der U19 bis zur Elite, bei den Titelkämpfen im Gelände an den Start gehen. Mit dabei sind auch drei Saarländer.

Bei den Elite Frauen wird Kim Ames vom RV Hirzweiler, neben Elisabeth Brandau, Antonia Daubermann und Nadine Rieder als eine von vier deutschen Starterinnen
den Kampf um die Medaillen mit aufnehmen. In der Altersklasse der Junioren schaffte der St. Ingberter Thore Hemmerling (BIKE AID) schon früh die Norm für die WM.

Eröffnet werden die Titelkämpfe am Mittwoch, dem 7. Oktober, mit dem Staffelrennen. Neu in diesem Jahr ist, dass der Staffelwettbewerb künftig mit drei männlichen
und drei weiblichen Sportlern bestritten wird – es geht also aus jeder Klasse ein Fahrer beziehungsweise eine Fahrerin auf die Strecke, von der U19, über die U23 bis zur Elite. Bislang bestand die Staffel aus fünf Startern. Am Donnerstag fährt die U19 um die
Medaillen, am Freitag sind die Männer U23 an der Reihe, ehe am Samstag die Frauen U23, die Elite Frauen und schließlich die Elite Männer ihre Weltmeister suchen.
 

01Sep/20

Erstes BMX Race in Saarwellingen seit Corona – Saarländische BMXler küren ihre Saarlandmeister

Am vergangenen Sonntag, 30.08.2020 bewiesen die BMX Freunde des RSF Saarwellingen, dass auch unter Einhaltung der Corona Hygiene-Vorschriften ein Rennen durchgeführt werden kann, nachdem es in dieser Saison im gesamten Südwesten
noch keine BMX Rennen gab. Die Organisatoren wollten die Saison nicht einfach ohne ein Event ausklingen lassen und hatten deshalb ein kleines Rennen für die beiden saarländischen BMX-Vereine auf die Beine gestellt. Alle Fahrer und Fahrerinnen gingen mit viel
Ehrgeiz an den Start und waren froh unter echten Wettkampfbedingungen auf die BMX-Bahn in Saarwellingen gehen zu können. Am Ende wurde unter den Lizenzfahrern/innen auch die offizielle Saarlandmeisterschaft ausgefahren. Dabei gab es spannende Starts und tolle
Überholmanöver, die für die kommende Saison wieder Mut machen, Zuschauer und Starter aus der Nachbarregion begrüßen zu können. Weiterlesen

01Sep/20

Mountainbike UCI Junior World Serie: St. Ingberter Thore Hemmerling fährt in Brünn, Tschechien in die Top Ten trotz Reifenpanne

Der St. Ingberter Mountainbiker Thore Hemmerling startete am vergangenen Wochenende im Rahmen der Junior World Serie in
Brünn/Tschechien. Nach einem gelungen Start konnte sich der für das LEXWARE MOUNTAINBIKE TEAM startende Hemmerling auf der technisch schwierigen Strecke zunächst bis zur vierten Runde, auf dem vierten Platz in der Spitzengruppe behaupten, als ihn im sogenannten
Rockgarten ein Raddefekt ereilte und er ca. drei Kilometer bis zum Erreichen der TechZone mit einem platten Hinterreifen bewältigen musste. Mit neuem Material gelang es ihm von Platz 14 nochmals auf einen sehr guten zehnten Platz vorzufahren. „Die Fahrt auf
dem Felgen hat verdammt viel Körner gekostet, so dass ich leider am Ende nur vier Plätze gut machen konnte, die anderen waren einfach zu weit weg. Die Aufholjagt lief aber gut und stimmt mich positiv für die anstehende Weltmeisterschaft.“, so Hemmerling als
er ins Ziel kam.

12Aug/20

Saarländer Thore Hemmerling überzeugt bei Mountainbike UCI Junior Series in Alpe d’Huez

Der St. Ingberter Thore Hemmerling (Team Lexware) hat am Wochenende beim Rennen der UCI Junior Series in Alpe d’Huez ein starkes Ergebnis eingefahren. Aus der ersten Startreihe startend
positionierte er sich auf Platz fünf. Lexware-Teamkollege Lennart Krayer überholte ihn im Rennverlauf, was für Hemmerling am Ende den sechsten Platz bedeutete. «Ich konnte meine Startposition ins Ziel bringen», sagte der Saarländer glücklich. «Der Bundestrainer
hat nicht damit gerechnet, dass ich die WM-Norm heute schaffe, deshalb bin ich froh, ihm gezeigt zu haben, dass ich es kann.»

Ein Platz in den Top-8 qualifiziert die Sportler direkt für die Weltmeisterschaften, die Mitte Oktober in Leogang ausgetragen werden – damit hat Thore Hemmerling die Norm bereits souverän
gemeistert.

Bild zur freien Verfügung, Quelle: Max Fuchs, EGO Promotion

10Aug/20

3-Ländermeisterschaften im Einzelzeitfahren in Einhausen – Saarländer Nora Wortmann und Michael Kircher mit besten Platzierungen in Gesamtwertung

Am gestrigen Sonntag, 9. August 2020 wurden in Einhausen, Hessen die gemeinsamen Landesmeisterschaften der Landesverbände Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland im Einzelzeitfahren der Altersklassen U11 bis U19
ausgetragen. Mit Platz drei in der Gesamtländerwertung erreichte Nora Wortmann, U13 weiblich vom RSF Phönix Riegelsberg die beste Gesamtwertung aller saarländischen Teilnehmerinnen. Weiterlesen

16Jul/20

Bliesgau Radtouristik-Fahrt (RTF) am Sonntag, 26. Juli 2020 – erste Tour nach Corona-Lockerung

Der Radsportverein Edelweiß Bliesransbach e.V. lädt alle Radsport-Begeisterten nach den Corona-Lockerungen zur diesjährigen Radtouristik Fahrt recht herzlich ein. Die Veranstaltung findet am
Sonntag, den 26. Juli 2020 auf dem Sportplatz in Bliesransbach statt. Es werden drei Strecken durch den landschaftlich schönen Bliesgau und das benachbarte Frankreich angeboten. Die Streckenlängen betragen 42 km, 76 km oder 121 km. Alle Routen sind ausgeschildert.
Gestartet werden kann zwischen 7 und 11 Uhr. Auf allen Strecken ist eine Verpflegungsstelle eingerichtet. Gefahren werden kann die leichte Tour mit allen Radtypen, für die größeren Strecken ist ein Rennrad empfehlenswert. Die Veranstaltung findet bei jedem
Wetter statt.  Weiterlesen

07Jul/20

Kunstradfahrer des SRB haben hren Trainingsbetrieb wieder aufgenommen

Die saarländischen Kunstradfahrer/innen haben nach langer Corona-Zwangspause am vergangenen Wochenende ihren Trainingsbetrieb wieder aufgenommen.
Die zuletzt erlassenen Lockerungen und der eigens erstellte Hygieneplan auf Basis des BDR-Konzeptes für den Hallenradsport und der Richtlinien des DOSB machten dies möglich. „Es hat alles gut geklappt, viel besser als wir gedacht haben. Wir haben Glück, dass
wir viele Geschwisterkinder haben. Trotz langer Trainingspause konnten wir auf hohem Niveau weiter machen, da wir während des Lockdowns mit individuellen Trainingsplänen für zu Hause doch viel auffangen konnten, was Ausdauer und Kraft angeht.“, so Vanessa
Gindorf, Landestrainerin Kunstradfahren des SRB.