Ronja Kinmayer aus Saarwellingen verpasst Einzug in Finale bei BMX-Europameisterschaft in Lettland nur denkbar knapp

Am vergangen Wochenende fand vom 11. bis 14. Juli die BMX-Europameisterschaft in Valmiera (Lettland) statt. Über 1.000 Sportlerinnen und Sportler aus 26 Nationen waren am Start. Mit dabei: Ronja Kinmayer vom RSF Saarwellingen, die in der Klasse “Women 17 bis 24” startete. Mit Platz drei im ersten Lauf gelang ihr ein Auftakt nach Maß und der Einzug in die Finalläufe schien noch greifbar. In den folgenden Vorläufen traf sie gleich zu Beginn auf mehrere Favoriten, die am Ende die Podiumsplätze unter sich ausmachten. Mit den Plätzen vier und fünf reichte es nicht mehr zum Einzug in das Finale. Am Ende fehlte ihr hierzu nur ein Punkt. Am kommenden Wochenende kommt es dann zum absoluten Saisonhöhepunkt für Ronja Kinmayer, wenn es zur BMX-Weltmeisterschaft nach Zolder in Belgien geht. Ihr großes Ziel ist das Erreichen der Finalläufe.